Youtube-Videos optimieren und damit besser ranken

Allet social oder wat? Es gibt tausende Tipps wie man die eigene Website im Ranking nach oben befördern kann. Marken zum Beispiel findet Google klasse. Also warum nicht mit Bildern und Videos in die Rankings stürmen. Eigentlich gibt es dabei gar nicht so viel zu beachten, man sollte aber die gebotenen Möglichkeiten nutzen.

Die habe ich hier mal in zwei Gruppen zusammengestellt, einerseits die Handgriffe in Youtube und andererseits die eher externen Faktoren:

Youtube intern:

1. Geile Inhalte

Nur wirklich gute Videos sind für andere Nutzer interessant und das erkennt dann auch Google an. Die Qualität macht also einen großen Teil des Erfolgs aus. Dabei geht es nicht um die Bildqualität, sondern mehr ums Inhaltliche. Wer Inhalte produziert, die auf die Interessen der Nutzer passen, kann davon also profitieren.

2. Geiler Titel

Ein guter Titel animiert die Leute zum Klicken. Er muss aber auch zum Inhalt passen. Was passt kann eine Keyword Research ermitteln und natürlich sollte ein gewisser Call to Action dabei sein.

3. Passende Beschreibung

Sag, worum es im Video geht. Die Besonderheiten dieses Videos sollte man dabei hervorheben. Die richtigen Keywords müssen natürlich auch dabei sein.

4. Treffende Tags

Zehn relevante Tags sollte man bei Youtube schon einbauen, dann klappt das auch mit dem Indizieren. Das läuft nämlich derzeit noch ein bisschen anders als bei Google. Dabei sollte man auf die richtige Schreibung der Keywords achten und im Zweifelsfall Singulare benutzen.

5. Transkription verfassen

Google liebt Videos, deshalb übersetzt Youtube auch schon selbstständig Videos, aber das klappt (noch) nicht richtig. Selbermachen ist viel besser. Außerdem indiziert Youtube diese Transkriptionen. So kann das Video sogar bei Suchworten angezeigt werden, die weder im Titel noch in der Beschreibung vorkommen!

Externe Faktoren:

6. Channel Authority

Regelmäßig neue gute Inhalte zu veröffentlichen ist wichtig, denn das sorgt für User Engagement. Je mehr Nutzer und je mehr Inhalt, desto relevanter stuft Google den Youtube Kanal ein.

7. Aufmerksamkeit generieren

Eigene Videos sollten maximal bekannt gemacht werden. Über alle Kanäle streuen, um Besucher anzuziehen. Allerdings sollte man die Analyse bemühen, um herauszufinden, ob die Nutzer das Video auch bis zum Ende sehen, oder wann sie aussteigen. Bessere Videos = besseres Ranking.

8. Starke Verlinkung

Gute Videos erreichen eine gewisse Viralität. Sie werden geteilt und andere Nutzer verlinken aus ihren Blogs darauf. Man selbst sollte aber ebenfalls jede Gelegenheit nutzen, um auf die Videos zu verweisen. Linkbuilding für Videos zu betreiben wäre allerdings daneben. Für seinen Youtube-Kanal kann man allerdings Linkaufbau betreiben. Am besten man bezieht das ganz natürlich in die Kommunikation nach außen mit ein. Zum Beispiel Links in E-Mail-Signaturen oder Verweise in Mailing sowie Links in Profilinformationen.

9. Social Shares

Videos sollten einfach über alle möglichen sozialen Kanäle verteilt werden. Denn Google achtet auf diese Social Signals. Die wesentliche Diskussion um ein Video sollte man nach Möglichkeit auf Youtube ziehen (siehe 11.), wenn man den Kanal stärken will.

10. Videos einbetten

Je mehr Nutzer ein Video in ihre eigenen Seiten einbinden, desto besser. Man sollte also gut überlegen, ob man ihnen diese Option verbietet. These: Die Einbindungen in Webseiten wertet Google noch ein bisschen höher als das Sharen über Social Media.

11. Kommentare

Nutzerkommentare zu Videos zeigen, dass das Video angesehen wird und das sich die Nutzer damit auseinandersetzen. Videoantworten sind ziemlich geil, denn auch das signalisiert ein starkes User-Engagement. Mit einem Video auf andere eigene Videos im selben Kanal zu antworten ist möglich, aber nicht so wertvoll wie Videoantworten anderer Nutzer zu erhalten. Ähnlich wie Links lassen sich auch Videoantworten tauschen ;-))

12. Likes / Favorites

Viele Views für ein Video zu erhalten ist gut, noch besser ist es, wenn die Nutzer die Videos auch (gut) bewerten – und zwar auf Youtube selbst. Gut auf das Ranking wirkt sich auch aus, wenn andere Youtube-Nutzer ein Video in die eigenen Favoriten oder Listen aufnehmen. Das kann man natürlich nicht so gut steuern, aber man kann die Nutzer dazu auffordern!

Du hast auch noch ein paar Hinweise, wie man mit seinem Video höher rankt? Her damit! Schick mir eine Mail, werde Gastautor oder nutze die Kommentarfunktion!

Post to Twitter

Comments
  1. ViaS

    Eine schöne Zusammenfassung! Vor einer Woche habe ich mich mit diesem Thema auch auseinandergesetzt, ohne den Artikel gelesen zu haben :)
    Das Thema finde ich echt wichtig und relevant und überlege mir gerade, wie ich es ausbauen könnte…