Warning: Declaration of My_Walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /is/htdocs/wp1175262_5361AC8N8W/www/wp-content/themes/groovy/functions.php on line 47
Drucken aus der Wolke | Tools - dah

Drucken aus der Wolke

Google Cloud PrintGoogle feilt bekanntlich schon seit langem an der mobilen Zukunft. Ein noch recht unbekannter Dienst ist Cloud Print. Der schließt Drucker an die Cloud an. Auf diese Weise können Nutzer von überall aus Druckaufträge beispielsweise an den Firmendrucker oder den zuhause schicken.

Bisher war der Dienst lediglich Bestandteil von Googles Chromebooks, weil die ja so total online sind. Da diese Laptops ja im Prinzip alles online machen, muss natürlich auch der Drucker ein virtueller sein. Es gibt aktuell ein paar Drucker von HP, Kodak und Epson, die Cloud Print fähig sind. Alle anderen Drucker können mit einer speziellen Software an die Cloud angeschlossen werden. Jetzt erweitert Google die Verfügbarkeit auch auf mobile Geräte und damit wird das Ganze auch für Webseitenbetreiber interessant.

Wer unterwegs auf einen tollen Blogpost oder einen sonst wie interessanten Inhalt im Web stößt, der vielleicht auch für Kollegen im Büro oder die Familie interessant sein könnte, konnte sich bislang damit behelfen, den Artikel per E-Mail weiterzuleiten. Was an sich eine gute Lösung ist, allerdings auch irgendwie unpraktisch. Denn die Mail, die ich mir eben weitergeleitet habe, poppt Sekunden später im Posteingang meines Smartphones wieder auf. Oder ich schicke Sie an Familienmitglieder, die jedoch auch erst einmal Ihren Rechner hochfahren müssten, um den dahinterliegenden Beitrag zu drucken.

Das war wohl der Grund für die „Erfindung“ von Cloud Print. Im Prinzip also ein nützliches Tool. Nun können Webseitenbetreiber statt oder zusätzlich zu einer Druckfunktion auch Cloud Print einbinden. Den passenden Einbettungscode stellt Google über seine Sammlung web elements bereit.

Zugleich kündigt der zuständige Produktmanager an, dass Google Cloud Print (GCP) künftig in immer mehr Google Anwendungen bereit gestellt werden soll. Zum Beispiel in Mail. Google will damit vor allem in den USA mehr und mehr Unternehmenskunden gewinnen. Und stellt dazu umfangreiche Informationen, Anleitungen und Hilfen zur Verfügung. Wobei die Chromebooks oder optional Android-Smartphones hierzulande auch schon eine interessante Option für Unternehmen mit großem Außendienst interessant ist.

Jeder Außendienstler bekommt ein Tablet, Smartphone oder Chromebook und kann damit unterwegs beim Kunden Bestellungen oder Aufträge durchgeben. Über eine entsprechende Unternehmens-App kann beispielsweise ein Handwerker sofort beim Kunden seine Rechnung stellen, die dann bei Sofortbezahlung direkt im Unternehmen archiviert wird, oder mittels Cloud Print im Unternehmen ausgedruckt und an den Kunden gesendet wird.

Post to Twitter


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp1175262_5361AC8N8W/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399